Pressemeldungen 2018

„Die familienpolitischen Vorhaben für die Fortsetzung der großen Koalition setzen grundsätzlich richtige Akzente“, sagte Familienbund-Präsident Stefan Becker zum Ende der Koalitionsgespräche. „Bei der konkreten politischen Umsetzung in nächster Zukunft würden wir uns für Familien jedoch noch mehr Ehrgeiz wünschen.“

Pressemeldungen 2017

Das Sozialversicherungssystem in Deutschland muss durch die Aufnahme von existenzsichernden Kinderfreibeträgen dringend korrigiert werden. Dafür hat sich der ehemalige Vorsitzende Richter am Landessozialgericht Hessen, Jürgen Borchert, auf der Fachtagung „Beitragsgerechtigkeit in den Sozialversicherungen“ gestern in Potsdam mit Nachdruck ausgesprochen.

Für eine wirksamere Unterstützung armutsgefährdeter Familien fordert der Familienbund der Katholiken (FDK) eine grundlegende Reform von Kindergeld und Kinderzuschlag.

Der jüngst veröffentlichte „Familienreport 2017“ der Bundesregierung dokumentiert vor allem eines: 2,8 Millionen Kinder gelten in Deutschland dauerhaft als armutsgefährdet.

Der Familienbund der Katholiken erhofft sich von der heutigen Entscheidung des Bundestages zur „Ehe für alle“ einen Impuls für eine bessere Förderung von Ehen und Familien.

Der Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn begrüßt die von der Bundesregierung geplanten Schritte gegen Kinderehen.

Pressemeldungen 2016

Der Familienbund der Katholiken hat kein Verständnis dafür, dass sich Bund und Länder immer noch nicht über die Finanzierung der geplanten Ausweitung des Unterhaltsvorschusses einigen konnten.

Aufklärung über ein riesiges familienpolitisches Missverständnis leistet der neue Erklärfilm des Deutschen Familienverbandes (DFV) und des Familienbundes der Katholiken (FDK) zur „beitragsfreien“ Krankenversicherung für Familien.

Nach oben