Mitglieder des Familienbundes

von Redaktion Familienbund

Papier „Familie und Wohnen“

Diözesanvorstand

Denkanstöße, Impulse und Forderungen des Familienbundes Paderborn

Gute Wohnverhältnisse und ein funktionierendes Wohnumfeld sind für das Gelingen von Beziehung eine wesentliche Voraussetzung und sollten Teil einer präventiven Familienpolitik sein, die das Wohl aller Generationen als Ziel hat.
Wohnen ist ein existenzielles Grundbedürfnis des Menschen. Das Schaffen von Wohneigentum und bezahlbarem Wohnraum, insbesondere für Eltern mit Kindern und Senioren, sind zentrale Anliegen des Familienbundes der Katholiken im Erzbistum Paderborn. Der soziale Wohnungsbau ist eine zentrale Aufgabe des Sozialstaates. Gute Wohnverhältnisse und ein funktionierendes Wohnumfeld sind wesentliche Voraussetzungen für sozialen Frieden und gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Die soziale Wohnraumförderung muss weiter ausgebaut werden, so dass sich einkommensschwächere Gruppen auf dem Wohnungsmarkt mit günstigem Wohnraum versorgen können.

Unter wohnungswirtschaftlichen, städtebaulichen und sozialen Aspekten bleibt die soziale Wohnraumförderung in Nordrhein-Westfalen erforderlich und muss dringend weiter ausgebaut werden. Angesichts des nach wie vor hohen Bedarfs an bezahlbaren mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnungen in vielen Regionen des Landes muss das Programm auch in Zukunft mit für Investoren attraktiven Bedingungen weitergeführt werden. Mit seinem Papier wendet sich der Familienbund Paderborn an die Landtagsabgeordneten des Erzbistums Paderborn sowie an Kommunalpolitiker.

Weitere Forderungen sind:

  • Wohneigentum sowie qualitätsvollen und bezahlbaren Wohnungsbau fördern
  • Eigentumsbildung ermöglichen / u.a. Einführung eines Baukindergeldes
  • Bezahlbares Bauland zur Verfügung stellen, generationenübergreifende Quartiersentwicklung
  • Absenkung der Grunderwerbsteuer, Einführung von Familienkomponenten
  • Steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten ermöglichen
  • Keine zusätzliche Verschärfung der Anforderungen an die Energieeffizienz
  • Einsatz für die steuerliche Absetzbarkeit energetischer Gebäudesanierungen

Das Papier kann unter [email protected] angefordert werden.

Zurück