Logo der erzählwerkstatt

Erzählwerkstatt Hoffnung

Eine Fortbildung im Aufbausystem zum Geschichtenerzählen in religions-pädagogischen Arbeitsfeldern im Kindergarten

Schon immer war das Erzählen von Geschichten sowohl menschliches Grundbedürfnis als auch elementares Medium zur Vermittlung von Erfahrungen und Werten. Heute stellt das mündliche Erzählen darüber hinaus ein wichtiges Instrument zur Sprachentwicklung und –förderung von Kindern dar. Das Erleben von erzählten Geschichten hilft Kindern bei der Identitäts- und Persönlichkeitsbildung, es fördert die sozio-emotionalen Fähigkeiten, Partizipation, Integration und die Entwicklung kultureller Intelligenz. Erzählte Hoffnungs- und Sinngeschichten aus verschiedenen Kulturen schlagen dabei eine Brücke zwischen verschiedenen Religionen: So lernen Kinder, sich selbst und andere besser zu verstehen.

Die Qualifizierungsmaßnahme Erzählwerkstatt im Kindergarten zielt auf eine nachhaltige Förderung der Erzählkultur in Kindertagesstätten. In der gesamten Fortbildung geht es darum, die Kompetenz des freien Erzählens durch fachliche Begleitung zu entwickeln und im jeweils eigenen pädagogischen Kontext gezielt einsetzen zu können. In verschiedenen aufeinander aufbauenden Kursabschnitten werden die Teilnehmer/innen im freien Erzählen traditioneller Geschichten ermutigt und qualifiziert. Auch methodische Möglichkeiten, Geschichten mit Kindern zu erleben und zu bearbeiten, werden vermittelt und in einer fachlich begleiteten Erprobungsphase angewendet. So kann das Erzählen als Medium des interreligiösen Lernens genutzt werden. Den Abschluss bildet ein Erzählprojekt in der eigenen Einrichtung. Hier sind Kinder, Eltern und Großeltern, Gemeinde und Viertel eingeladen. Das Erzählen soll in das Lebensnetzwerk der Kinder ausstrahlen.

Die Teilnehmer/innen werden befähigt:

  • Geschichten aus unterschiedlichen Kulturen gezielt auszuwählen und frei zu erzählen,
  • die Themen- und Lebenswelt der Kinder bei der Auswahl der Geschichten mit ein zu beziehen,
  • Kinder aktiv in die Erzählung ein zu beziehen,
  • Gestik, Mimik und ihre Stimme für die Ausgestaltung der Geschichte zu nutzen,
  • die Erzählsituation durch eine entsprechende Gestaltung des Rahmens (Zeitmanagement, Erzählrituale, Gestaltung des Raumes) zu fördern,
  • das Erzählen als Instrument gezielt im eigenen Handlungsraum einzubringen.

Die Qualifizierung Erzählwerkstatt im Kindergarten bietet eine einzigartige enge fachliche Zusammenarbeit mit professionellen (Erzähl-)Künstler/innen an. Dabei bauen die unterschiedlichen Kursabschnitte aufeinander auf, so dass das Erzählen und Erleben von Geschichten fester Bestandteil des eigenen pädagogischen Alltags werden kann. Darüber hinaus können Impulse und Ideen für eigene Erzählprojekte erarbeitet und durchgeführt werden. So werden Kinder neugierig gemacht auf den großen Schatz von Mythen, Märchen und Legenden der verschiedenen Kulturen und Religionen.

Die gesamte Qualifizierung besteht aus drei Kursabschnitten und einer fachlichen Begleitung der Praxisphase (Tutorium) sowie einer Eröffnungsveranstaltung und einem Projektabschluss in der eigenen Einrichtung.

Die Veranstaltungen des Familienbundes werden in enger Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) und der Vereinigung der Familienbildung im Erzbistum Paderborn als vom Land NRW anerkannter Träger der Weiterbildung durchgeführt.

Details

Arbeitsformen Gruppenarbeit, Einzelarbeit, Beratung, Praxisbegleitung, Tutorium, Projekttage
Ort Katholische Akademie Schwerte, Pfarrheim St. Marien Fröndenberg
Teilnehmer 18 Personen
Leitung Thomas Hoffmeister-Höfener und Team, Michael Hullermann
Kosten 300 € je Teilnehmer/in
Dauer Di (bzw. Mi) 9.00 Uhr – Fr 17.00 Uhr
Abschluss Zertifikat des Familienbundes der Katholiken, Auszeichnung der Einrichtung
als Erzählwerkstatt mit einem Logo

Kursaufbau

Zum Start der Qualifizierung: April/Mai 2018
„Die Geschichten kommen zu uns“

Einen Vormittag besucht ein professioneller Erzählkünstler die Einrichtung, erzählt für kleine und große Menschen und steht Rede und Antwort bei Fragen rund um das Erzählen.
Termin nach Absprache.
Mit den Künstler/innen der Erzählwerkstatt


Kursabschnitt A: 13.06.15.06.2018 jeweils 9—17 Uhr (3 Tage)
Katholische Akademie Schwerte

Erzählwerkstatt I: Geschichten der Welt erzählen lernen

In dieser Fortbildung werden die Grundlagen des mündlichen Erzählens vermittelt und ihre praktische Umsetzung reflektiert. Der Kurs gilt als der erste Kursabschnitt für die Fortbildung im Geschichten Erzählen im Aufbausystem.
Mit Marco Holmer und Thomas Hoffmeister-Höfener


26.09.—27.09.2018, jeweils 15—18 Uhr (0,5 Tag)
Tutorium in der Akademie Schwerte

In Kleingruppen werden die Erfahrungen in der Praxis ausgetauscht und mit Hilfe fachlicher Begleitung aufgearbeitet. Verschiedene Aspekte des Erzählens können vertieft werden.


Kursabschnitt B: 20.11.23.11.2018, jeweils 9—17 Uhr (4 Tage)
Katholische Akademie Schwerte
Erzählwerkstatt II: Geschichten der Welt mit allen Sinnen erleben

In dieser Fortbildung wird die eigene Erzählkompetenz weiter vertieft und um verschiedene Formen des Erzählens (z.B. Trommelgeschichten, Figurenspiel, Stegreifgeschichten) erweitert. Der Kurs gilt als der zweite Kursabschnitt für die Fortbildung im Geschichten Erzählen im Aufbausystem.
Mit Susanne Tiggemann, Markus Hoffmeister, Petra Albersmann, Thomas Hoffmeister-Höfener


Kursabschnitt C: 06.02.08.02.2019, jeweils 9—17 Uhr (3 Tage)
Katholische Akademie Schwerte
Erzählwerkstatt III: Erzählen mit Kindern

In dieser Fortbildung wird die eigene Erzählkompetenz praktisch umgesetzt — im Erzählen mit und für Kinder. Außerdem werden methodische Möglichkeiten, mit Kindern zu erzählen, vorgestellt. Der Kurs gilt als der dritte und letzte Kursabschnitt für die Fortbildung im Geschichten erzählen im Aufbausystem.
Mit Marco Holmer, Susanne Tiggemann, Thomas Hoffmeister-Höfener


27.03.—28.03.2019, jeweils 15—18 Uhr (0,5 Tag)
Tutorium in der kath. Akademie Schwerte

In Kleingruppen werden die Erfahrungen in der Praxis ausgetauscht und mit Hilfe fachlicher Begleitung aufgearbeitet. Verschiedene Aspekte des Erzählens können vertieft werden.


Praktischer Abschluss der Qualifizierung:
Juni/Juli 2019 (Termine nach Absprache)
„Das Erzählzelt kommt!“ — Ein Projekttag in der Einrichtung

Einen Tag besucht das Erzählzelt samt Erzählkünstler/in die Einrichtung, einen Tag lang können dort Geschichten erzählt, gespielt und mit allen Sinnen erlebt werden. In kleinen und großen Gruppen wird die wunderbare Welt der Geschichten aus verschiedenen Kulturen und Religionen entdeckt. Kinder, Eltern und Großeltern, Schulen und Gemeinden sind eingeladen. Kleine und große Menschen feiern miteinander ein Fest der Fantasie ...
Termin nach Absprache.
Mit den Künstler/innen der Erzählwerkstatt


Zusätzliche Angebote 

14.03.2018, 9—17 Uhr Katholische Akademie Schwerte
Fachtag mit Petra Albersmann, Puppen- und Erzähltheater Hamburg

21.11.2018, 19.30 Uhr Pfarrheim St. Marien Fröndenberg
Erzählabend mit Thomas Hoffmeiser-Höfener für alle interessierten Erzieher und Eltern

09.02.2019, 9—17 Uhr Katholische Akademie Schwerte
Grundkurs Erzählen — für Anfänger/innen!

Erzählwerkstatt Bibel
Biblische Geschichten für Kinder!
Dieser Tag bietet einen Einstieg in das freie Erzählen von biblischen Geschichten für Kinder. Spannend und hoffnungsfroh — so erzählen wir von Gott!

August 2019
Ausbildungsabschluss / Zertifikatübergabe

Anmeldung

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

 
Bitte rechnen Sie 5 plus 4.

Ihre Anmeldung wird entsprechend unserer AGB erst durch unsere schriftliche Anmeldebestätigung rechtsverbindlich.