Schutzkonzept

Vom Diözesanvorstand beschlossenes Schutzkonzept

Auf der Vorstandssitzung vom 04.11.2016 in Unna hat der Diözesanvorstand das erarbeitete Schutzkonzept des Familienbundes intensiv beraten und beschlossen.

Der Familienbund setzt sich damit für die Prävention von sexualisierter Gewalt ein und trägt damit in seinem Verantwortungsbereich dazu bei, dass die Kirche ihrem Auftrag, insbesondere junge Menschen auf ihrem Lebensweg zu begleiten, verantwortungsvoll gerecht wird.

Das Präventionsschutzkonzept wird auf dem Jahrestreffen der nebenamtlichen Mitarbeiter vom 26. – 27.11.2016 im Josef-Gockeln-Haus vorgestellt und eingeführt. Darüber hinaus bietet der Verband im kommenden Jahr drei Präventionsschulungen an.

Download