Andrea Berg stellvertretende Diözesanvorsitzende

von

Andrea Berg

Am 11.06.2015 wählte der Hauptausschuss des Familienbundes auf seiner Sitzung im Liborianum in Paderborn Frau Andrea Berg einstimmig zur neuen stellvertretenden Diözesanvorsitzenden.

Andrea Berg ist 42 Jahre alt, Richterin am Oberlandesgericht, derzeit zu 75 % in einem Familiensenat und zu 25 % in der Verwaltung des Oberlandesgerichts Hamm tätig. Sie gehört dem Vorstand des Familienbundes seit 2008 an und bringt sich engagiert zu familienrechtlichen und familienpolitischen Fragen in die Arbeit des Verbandes ein.

Der Diözesanvorsitzende Christian Laskowski gratulierte Andrea Berg zu ihrer Wahl und brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass mit Frau Berg jetzt auch eine engagierte Fachfrau dem geschäftsführenden Vorstand angehört.

Sie tritt die Nachfolge von Norbert Kloidt an, der sich seit 2008 in besonderer Weise um den Familienbund verdient gemacht hat und dem der Diözesanvorstand für seine geleistete Arbeit sehr herzlich dankt.

Christian Laskowski, Elmar Dransfeld und Michael Hullermann stellten den Mitgliedern des Hauptausschusses Schwerpunkte aus der Verbandsarbeit des letzten Jahres vor und berichteten über aktuelle verbandliche Entwicklungen.

Franz Blumenröhr vertrat gegenüber den Mitgliedern den Jahresabschluss 2014. In der darauf folgenden Abstimmung entlasteten die Mitglieder des Hauptausschusses den Vorstand des Familienbundes für das Jahr 2014 einstimmig.

Zurück

Kursberichte

„Vertrau mir, ich bin da!“

Große Beteiligung bei der digitalen Osterseminar-Premiere

Das erste Vater-Kind-Seminar in der Corona-Zeit konnte vom 02.-04.10.2020 stattfinden

Teilen


Nach oben