Gedankenanstöße zur Landtagswahl 2017

von

Gedenkanstöße

Familie erlebt von Seiten der Politik im Moment eine Wiederenddeckung. Die Parteien überbieten sich mit positiven Aussagen zum Thema: „Familie“. Politiker sollten wissen, dass heute Vater und Mutter „Steuerzahler“ sind. Investitionen in Familie werden von Eltern durch ihre Steuer- , Sozialabgaben und Elternbeiträge, zum großen Teil mitfinanziert.

Familien benötigen, um die Vereinbarkeit von Familie – Beruf - Pflege eigenständig gut erfüllen zu können, Zeit, Geld und eine angemessene Infrastruktur. Eltern leisten mit Ihrer Entscheidung für Kinder bzw. mit ihrer Entscheidung für die Pflege von Angehörigen einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung unserer Gesellschaft. Der Familienbund setzt sich dafür ein, dass der neugewählte Landtag, die neue Landesregierung in den nächsten Jahren konsequent daran arbeiten, die Rahmenbedingungen für Familien so auszustatten, wie Eltern es für Ihre Leistung verdient haben.

Dazu zählen u.a. :

· Landeseinheitliche Elternbeiträge in Kindertageseinrichtungen
· Verbesserung der Qualität in den Kindertageseinrichtungen.
· Besserstellung von alleinerziehenden Elternteilen und Familien mit drei und mehr Kindern
· Ausbau von Pflegestützpunkten in den Kommunen
· Investitionen in eine verlässliche Schulpolitik
· Ausbau des Bereiches der frühen Hilfen
· Förderung von Wohneigentum für Familien

In unserem Flyer finden Sie weitere Denkanstöße.

Sie können ihn in unserer Diözesangeschäftsstelle anfordern. Engagieren Sie sich mit uns für eine gute Familienpolitik in NRW, damit Kinder, Jugendliche, Eltern und Senioren eine gute Zukunft haben.

Ihr Familienbund

Zurück

Kursberichte

„Vertrau mir, ich bin da!“

Große Beteiligung bei der digitalen Osterseminar-Premiere

Das erste Vater-Kind-Seminar in der Corona-Zeit konnte vom 02.-04.10.2020 stattfinden

Teilen


Nach oben