Halteseil Generationensolidarität

von

Familiensonntag 2016 in Hövelhof

Familiensonntag in Hövelhof

Mit mehr als 450 Besuchern, überwiegend Eltern mit ihren Kindern, war der Gottesdienst anlässlich des bundesweiten Familiensonntages sehr gut besucht. Geleitet wurde der Gottesdienst von Dechant Bernd Haase und dem geistlichen Beirat des Familienbundes Markus Röttger. Christian Laskowski, Diözesanvorsitzender des Familienbundes, betonte in seiner Begrüßung die enge und gute Zusammenarbeit zwischen dem Pastoralverbund Hövelhof, dem Katholischem Familienzentrum und dem Familienbund.

Die a-capella-Gruppe annalog war u.a. für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes verantwortlich. Der Diplom-Theologe und Erzähler Thomas Hoffmeister-Höfener veranschaulichte durch eine Erzählung „Tut, was er sagt“ die Bedeutung der Nachfolge Jesu als Chance für die Gestaltung die Ausrichtung christlichen Lebens heute.

Nach dem Gottesdienst trafen sich mehr als 200 Kinder, Jugendliche, Eltern und Senioren zu einem „Erzählvormittag“ im Pfarrheim. Michael Hullermann führte in die Veranstaltung ein und wies darauf hin, dass das katholische Familienzentrum Hövelhof im Sommer 2015 durch den Familienbund als „Erzählwerkstatt“ zertifiziert worden ist. 70 Minuten lang erzählten Thomas Hoffmeister-Höfener und Susanne Tiggemann Geschichten rund um das Zusammenleben in der Familie, vor einem interessiert zuhörenden Publikum. Unterstützt wurden die beiden professionellen Erzähler von den als Erzähler ausgebildeten Erzieherinnen Manuela Bausen und Ursula Schier des katholischen Familienzentrums.

Gut besucht war der Informationsstand des Familienbundes. Die Familien nutzen die Gelegenheit, sich über die familienpolitische Arbeit und die Angebote des Verbandes für Familien zu informieren. Christian Laskowski bedankte sich am Ende der Veranstaltung bei allen Akteuren. Bertold Filthaut, Gemeindereferent, und Barbara Sandfort, Bildungsreferentin des Familienbundes, leiteten die abschließende Andacht für die Kinder und Eltern in der Pfarrkiche St. Johannes-Nepomuk.

Zurück

Kursberichte

„Vertrau mir, ich bin da!“

Große Beteiligung bei der digitalen Osterseminar-Premiere

Das erste Vater-Kind-Seminar in der Corona-Zeit konnte vom 02.-04.10.2020 stattfinden

Teilen


Nach oben