Rom – immer eine Reise wert

von

Studienreise vom 21.–26.02.2016

Auf eine erfolgreiche Studienreise blicken der geistliche Beirat des Familienbundes Markus Röttger sowie die beiden Reiseleiter Christian und Marita Laskowski zurück. Mit 30 Personen waren sie mit dem Familienbund anlässlich des Heiligen Jahrs der Barmherzigkeit nach Rom gereist, wo der Pilgergruppe ein umfangreiches Programm geboten wurde.

50 Jahre nach Beendigung des „Zweiten Vatikanischen Konzils“ (1962-1965) hat Papst Franziskus die sonst „vermauerte“ Pforte des Petersdomes geöffnt und ein Heiliges Jahr ausgerufen. Die Kirche macht ihre Türen auf im Zeichen der Barmherzigkeit. Damit will Franziskus frischen Wind in die katholische Kirche bringen – in spirituellem Sinne.

Die Reisegruppe machte sich gemeinsam mit dem Familienbund der Katholiken auf den Weg in die ewige Stadt Rom zu diesem normalerweise nur alle 25 Jahre stattfindenden Ereignis. Auf den Spuren der Römer erkundeten sie die kulturellen und religiösen Wurzeln des Christentums.

Im kommenden Jahr bietet der Familienbund seine Traditionelle Romfahrt vom 12.-17.03.2017 an. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle ab sofort entgegen.

Zurück

Kursberichte

„Vertrau mir, ich bin da!“

Große Beteiligung bei der digitalen Osterseminar-Premiere

Das erste Vater-Kind-Seminar in der Corona-Zeit konnte vom 02.-04.10.2020 stattfinden

Teilen


Nach oben