Holzweg, Sackgasse, Spielstraße, Überholspur?

St. Bonifatius Elkeringhausen

…über Macht und Partizipation auf dem synodalen Weg…

Der synodale Weg, der seit Beginn des Jahres in kirchlichen Kreisen weltweit immer wieder Thema ist, hat begonnen. Es ist ein Prozess von historischer Bedeutung, geht es doch für die Kirche um nichts Geringeres, als sich dem aus der Missbrauchskrise rührenden massiven Vertrauensverlust der Gesellschaft und der daraus resultierenden Krise, in der sich die christlichen Kirchen in der gegenwärtigen Zeit des gesellschaftlichen und kirchlichen Umbruchs befinden, zu stellen. Die Fragen, die der synodale Weg aufwirft, werden innerhalb der Gesellschaft längst offen und zugleich auch fordernd diskutiert. Die Kirche ist Teil Gesellschaft und somit unmittelbar gehalten, mit notwendigen einzuschlagenden Reformen zu beginnen, die Kirche zukunftsfähig zu machen.

Die Hoffnung auf echte glaubwürdige Veränderungen ist groß, aber der Prozess dahin muss auch Chancen bekommen und von Amtsträgern und Gläubigen gleichermaßen mitgetragen werden. Das gilt besonders für eine Kirche der Beteiligung, in der Partizipation wichtiger ist, als Machterhalt. Das gilt aber auch für eine neue Definition der geschlechtergerechten Kirche und für die Offenheit und Akzeptanz vielfältiger unterschiedlicher Lebensentwürfe. Kirche darf nicht länger Selbstzweck sein, sie muss neu lernen, sich den Menschen zuzuwenden. So kann der synodale Weg zukunftsweisend werden.                                     

Die Veranstaltungen des Familienbundes werden in enger Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) und der Vereinigung der Familienbildung im Erzbistum Paderborn als vom Land NRW anerkannter Träger der Weiterbildung durchgeführt.

Details

Kursnummer H70WIEB085
Arbeitsformen Gruppenarbeit, Vortrag, Einzelarbeit
Teilnehmer 26 Personen
Zeit Fr., 17:00 Uhr – So., 14:00 Uhr
Seminarleitung Johannes Menze, Barbara Sandfort
Kosten pro Person: 100,– €

Anmeldung

Ja, ich möchte über weitere Veranstaltungen und Veröffentlichungen vom Familienbund informiert werden.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

 

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten zur Bearbeitung meiner Anmeldung verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich die Einwilligungserklärung jederzeit widerrufen kann.

 
Was ist die Summe aus 7 und 5?

Ihre Anmeldung wird entsprechend unserer AGB erst durch unsere schriftliche Anmeldebestätigung rechtsverbindlich.

Zurück

Nach oben