Ich will Gesang, will Spiel und Tanz! – Musik, lebendiger Ausdruck des Glaubens - L70WIEB082

Bildungsstätte St. Bonifatius; Winterberg-Elkeringhausen

Ohne Musik, die den Glauben belebt, fehlt etwas… Aber was fehlt eigentlich?
 
 

 

 

Die Feststellung: Viele Mitmenschen haben eine oder viele solcher Erfahrungen in der Pandemiezeit gemacht. In Gottesdiensten wurde Gesang zum Tabu, Konzerte fanden nicht statt, Einsätze von Chören, Musikgruppen oder Orchestern wurden zur großen Herausforderung oder gar abgesagt.

Die Folgen: Ein wichtiger Zweig zwischenmenschlicher Kommunikation fehlte, Vereinzelung und Einsamkeit gewannen Überhand, zwischenmenschlich-kommunikative musikalische Erfahrungen, in denen Musik als DAS Instrument aktiven Partizipierens an Gottesdiensten und im Glaubensleben erlebbar gewesen wäre - das im Übrigen vor der Pandemie von jedem Menschen in vielen Kontexten genutzt werden konnte - fehlten plötzlich vollkommen. Was unmittelbar spürbar folgte, war eine große spirituelle Not durch Vereinsamung, die sich innerkirchlich, wie gesamtgesellschaftlich sehr schnell zeigte und die mit den abrufbaren gottesdienstlichen Online-Formaten nicht zu beheben war. Dazu brauchte und braucht es nach wie vor authentische spirituelle Erfahrungen mit dem „Berührt werden“ durch Musik.

Auf der Grundlage dieser Beobachtungen bietet dieses Seminar einen besonderen und intensiven Blick auf das bewusst positive Erleben unterschiedlicher Musik. Wie wirken Melodien und Texte? Sind es die Worte und Verse, die „stimmen“? Sind es Melodien und Harmonien – innermusikalisch wie zwischenmenschlich? Ist es der Rhythmus, der Herzen aufbricht, Menschen in Bewegung bringt und neuen Mut macht?

Aktives Musizieren und persönliche Reflexion der praktisch gesammelten Erfahrungen wechseln einander ab und dienen dem Selbsterleben, sowie der Stärkung und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Gemeinschaft im Glauben wird reflektiert erfahrbar und setzt den aktuellen Krisenerfahrungen eine emotional-rationale Selbstvergewisserung entgegen. Die eigene Fähigkeit, aus dem Glauben zu schöpfen, wird gestärkt, indem durch die Musik Gott in der Welt erlebbar wird.

Die Veranstaltungen des Familienbundes werden in enger Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) und der Vereinigung der Familienbildung im Erzbistum Paderborn als vom Land NRW anerkannter Träger der Weiterbildung durchgeführt.

Details

Kursnummer L70WIEB082
Arbeitsformen Gruppenarbeit, Vortrag, Einzelarbeit
Teilnehmer 25 Personen
Zeit Fr. 17:00 Uhr – So. 14:00 Uhr
Seminarleitung Sandra Barentin, Referentin
Seminarkosten pro Person: 120,– €
Unterkunft, Verpflegung, Programm

Anmeldung (Kopie)

Ja, ich möchte über weitere Veranstaltungen und Veröffentlichungen vom Familienbund informiert werden.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

 

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten zur Bearbeitung meiner Anmeldung verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich die Einwilligungserklärung jederzeit widerrufen kann.

 
Was ist die Summe aus 1 und 5?

Ihre Anmeldung wird entsprechend unserer AGB erst durch unsere schriftliche Anmeldebestätigung rechtsverbindlich.

Zurück

Nach oben