Grundlagen der Verbandsarbeit

von

Berufung, Sendung, Spiritualität und Professionalität

Unter der Leitung von Verena Falterbaum bot der Familienbund vom 01. – 04.11.2012 für 15 ehrenamtliche Mitarbeiter ein Grundlagenseminar zum Thema „Berufung, Sendung, Spiritualität und Professionalität" in der Jugendherberge Hagen an.

Dieses Seminar richtete sich gezielt an junge Erwachsene, die sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit als Gruppenleiter entschieden haben.  Sie setzen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten gezielt in der Kinder- und Jugendarbeit der Pfadfinderschaft, sowie in der Bildungsarbeit des Familienbundes mit Familien ein.

Das Seminar diente der Vergewisserung der bisherigen Arbeit und vermittelte Perspektiven für die Zukunftssicherung verbandlicher Arbeit. Inhalte des Seminars waren ferner:

  • Informationen, über rechtliche Rahmenbedingungen der Verbandsarbeit
  • Perspektive „Jahr des Glaubens 2013“ / Berufung und Sendung
  • Anteil am Priestertum Jesu Christi durch die Taufweihe
  • Vermittlung von pädagogischen, psychologischen und religiösen Grundlagen der Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Grundlagen der Kommunikation, Team- und Kooperationsfähigkeit

Ehrenamtliches Engagement setzt heute ein hohes Maß an Professionalität voraus. Der Familienbund fördert das ehrenamtliche Engagement junger Erwachsener an unterschiedlichen pastoralen Orten ausdrücklich und ermutigt sie in Ihrem Bemühen für eine lebendige „kinder- und familienfreundliche Kirche“. In 2013 finden zwei weitere Fortbildungen statt: Am 23.02.2013 in der Kirchengemeinde St. Bonifatius Hagen eine Erzählwerkstatt und am letzten Ferienwochenende NRW ein Wochenendseminar in der Familienferienstätte Josef-Gockeln-Haus in Rahrbach. Beide Angebote richten sich an ehrenamtliche Mitarbeiter aus Jugendarbeit und Familienarbeit und ermöglichen spirituelle Begegnung, Fortbildung und generationenübergreifendes Lernen und Handeln.

Zurück

Nach oben