Mit der Zeitmaschine in die Steinzeit

von

Vater-Kind-Seminar

Ein besonderes Ereignis fand am Wochenende vom 15.-17.März 2013 im Josef-Gockeln-Haus in Rahrbach (Sauerland) statt. 12 Väter betraten mit Ihren Kindern (4 - 11 J.) eine Zeitmaschine und landeten in der Steinzeit. Wie unsere Vor-Vorfahren lebten, erfuhren sie dann durch Spielen und Ausprobieren.

In diesem erlebnispädagogischen Seminar ging es um das gemeinsame Miteinander von Vätern und Kindern: gemeinsam Aufgaben meistern, verschiedene Techniken ausprobieren, Zeit füreinander haben. Die Teilnehmer fühlen sich wohl in der großzügigen Anlage der Bildungsstätte der KAB. Insbesondere das weitläufige Außengelände und das Hallenband laden zum Spielen und Verweilen ein.

Die Kinder und Väter betraten am Freitag zunächst einmal eine Zeitmaschine. Danach begrüßte sie ein Forscher, der tatsächlich einen echten Steinzeitmenschen in seiner Höhle gefunden hatte. Die Kinder konnten nun ihrem Ur-Ur-Urgroßvater verschiedene Fragen stellen, die der Forscher in die frühzeitliche Sprache übersetzte. So erfuhren die neugieren Kinder schon einmal, wie die Steinzeitmenschen jagden oder sich kleideten. Der Abend endete mit dem Steinzeithit "Wir haben gejagd ein großes Tier...".

Am Samstag vormittag konnten verschiedene, steinzeitliche Techniken ausprobiert werden. Die Kinder und Väter trennten sich in zwei "Stämme" und malten z.B.  mit Naturfarben oder bauten sich eine Hütte, ganz ohne Hammer und Nagel. Am Nachmittag trafen sich dann die beiden Gruppen unter großen "Hallo" und zeigten sich gegenseitig ihre Kunstwerke. Auch stellten Sie Spiele vor, die sie sich selbst ausgedacht hatten. Da es in Rahrbach ständig schneite, war die eine oder andere Schneeballschlacht nicht auszuschließen. Die Teilnehmer waren sich aber sicher, dass auch schon in der Steinzeit im Schnee kräftig getobt wurde. Der Samstag schloss  mit einem zünftigen Grillabend: ja, auch im Winter bei Minusgeraden lässt sich draußen schmausen! Natürlich durfte zum Abschluss an der Glut das Backen von Stockbrot nicht fehlen. Zufrieden und müde krochen die Teilnehmer in ihre Betten und mancher träumte sicherlich vom Mammut.

Am Sonntag wurde die ganze Umgebung noch einmal kräftig eingeschneit. Das hinderte die Teilnehmer aber nicht daran, sich auf den Weg zu einem Stationsspiel zu machen, um im Wald verschiedene steinzeitliche Aufgaben wie Speerwerfen und Spurensuche zu erledigen. Noch einmal eine Schneeballschlacht - und dann hieß es Abschied nehmen von Mammut & Co.

Die Teilnehmer versicherten, dass es eine schöne Zeit war. Es ist dem Familienbund wichtig, genau diese Freiräume zu schaffen und anzubieten, in denen sich Familien miteinander beschäftigen können und füreinander da sind.

Das nächste Seminar für Väter und Kinder ab drei Jahren für das Jahr 2014 ist schon in Vorbereitung und wird vom 14.-16.02.2014 wieder im schönen Josef-Gockeln-Haus in Rahrbach stattfinden. Anmeldungen können gerne jetzt schon telefonisch oder schriftlich an unsere Geschäftsstelle gerichtet werden.

Zurück

Nach oben